18.11.2020

Neues Finanzportal: t-online baut Wirtschaftsberichterstattung aus

t-online launcht ein neues Wirtschafts- und Finanzportal: Unter der Domain www.t-online.de/finanzen/ finden Nutzerinnen und Nutzer ab sofort ein umfassendes Angebot rund um Anlage- und Finanzthemen. Dazu gehören Nachrichten, Hintergrundberichte und kostenfreie, praktische Tools, mit denen die Leserinnen und Leser etwa intuitiv einen Wertpapiersparplan kalkulieren können. Einsteigern zeigt das neue Portal unter anderem, wie sehr der Zins einer Geldanlage das Erreichen eigener Sparziele beeinflusst. Fortgeschrittene Anleger erhalten durch Analysen zu Aktien, Fonds, Exchange Traded Funds (ETFs) und einer neuen verständlichen Darstellung für Börsenkurse fundierte Informationen.

„Nicht erst seit der Corona-Krise beschäftigen sich immer mehr Menschen mit ihren Finanzen“, sagt Florian Harms, Chefredakteur von t-online. „Mit unserem neuen Ressort erweitern wir unser redaktionelles Angebot und bieten vertrauenswürdigen Service-Journalismus auch für Nichtanleger und Laien – übersichtlich und kompakt, gepaart mit innovativen Anwendungen.“

„Wir erreichen mit t-online 60 Prozent der Bundesbevölkerung, und ein Großteil davon sind Finanzlaien”, sagt Marc Schmitz, CEO der Ströer Content Group. „Diesen Nutzern wollen wir die komplizierte Welt der Finanzen spielerisch näherbringen und sie zu mündigen Anlegern machen.” 

Im Zuge des Livegangs hat t-online ein eigenes Wirtschafts- und Finanzenressort aufgebaut und investiert damit weiter in redaktionelle Qualität. Florian Schmidt trägt als Ressortleiter Wirtschaft & Finanzen die redaktionelle Verantwortung. Konzept und Vermarktung verantworten Andreas Grunwald und Lutz Wengorz, als Directors Wirtschafts- und Finanzportal. Beide sind erfahrene Kenner der Finanzwelt: Wengorz arbeitete zuvor als Geschäftsführer beim Börsenportal Finanztreff. Grunwald war zuletzt Geschäftsführer beim Finanz IT-Dienstleister Smarthouse Adesso Financial Solutions.

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" bezüglich der Ströer SE & Co. KGaA ("Ströer”) oder der Ströer Gruppe, einschließlich Beurteilungen, Schätzungen und Prognosen im Hinblick auf die Finanzlage, die Geschäftsstrategie, die Pläne und Ziele des Managements und die künftigen Geschäftstätigkeiten von Ströer bzw. der Ströer Gruppe. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder das Ergebnis von Ströer bzw. der Ströer Gruppe wesentlich von derjenigen Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder demjenigen Ergebnis abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und basieren auf zahlreichen Annahmen, die sich auch als unzutreffend erweisen können. Ströer gibt keine Zusicherung ab und übernimmt keine Haftung im Hinblick auf die sachgerechte Darstellung, Vollständigkeit, Korrektheit, Angemessenheit oder Genauigkeit der hierin enthaltenen Informationen und Beurteilungen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können ohne jedwede Benachrichtigung geändert werden. Sie können unvollständig oder verkürzt sein und enthalten möglicherweise nicht alle wesentlichen Informationen in Bezug auf Ströer oder die Ströer Gruppe. Ströer übernimmt keinerlei Verpflichtung, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder anderen Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anzupassen, weder aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus anderen Gründen.