18.06.2021

Deutschlands reichweitenstärkstes Newsportal: #1 bei agof und IVW

t-online zieht eine positive Bilanz: Laut den aktuellen IVW-Zahlen hat das Newsportal ein erneutes Plus bei den Visits erzielen können. Mit insgesamt 481,2 Mio. Visits schiebt sich t-online auf Platz eins im Ranking der Newsangebote und platziert sich damit erstmals vor bild.de. 

Auch die Daten der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (agof) spiegeln diese Entwicklung wider: Im März haben 31,34 Millionen Menschen mindestens einmal das digitale Angebot von t-online genutzt. Auch damit liegt t-online vor anderen Medienmarken wie ‚Focus Online‘ (27,17 Mio. UU), ‚DER SPIEGEL SPM‘ (26,85 Mio. UU), ‚WELT.de‘ (25,53 Mio. UU) oder ‚Bild‘ (24,5 Mio. UU). Zählt man noch die Reichweite über die öffentlichen Video-Screens in Bahnhöfen, Innenstädten und Einkaufszentren hinzu, beträgt die monatliche Nutzerzahl 47 Millionen Menschen, mehr als die Hälfte der Bundesbevölkerung. 

Damit ist t-online nun in allen relevanten Kennzahlen – Unique Users, Page Impressions, Visits – Deutschlands größte digitale Medienmarke. 

„Unabhängiger, kritischer und konstruktiver Journalismus ist unverzichtbar für unsere Gesellschaft. Diesen bekommt die Leserschaft täglich bei t-online. Nie zuvor hat sich unsere Welt so schnell verändert wie jetzt. Deshalb braucht es gewissenhafte Journalisten, die nicht nur objektiv über die Ereignisse berichten, sondern sie auch differenziert einordnen“, sagt Florian Harms, Chefredakteur von t-online. „Die stabile positive Entwicklung unserer Reichweite freut uns sehr und bestätigt uns in unserer Arbeit. Es ist uns Ansporn und Verpflichtung zugleich, Tag und Nacht präzise und schnell über alle relevanten Themen zu informieren, die Geschehnisse einzuordnen und zu bewerten.“

t-online steht für frei zugängliche, vertrauenswürdige Informationen auf allen Digitalkanälen im Internet und im öffentlichen Raum, für alle Menschen, unabhängig von Alter, Region und Milieu. In den vergangenen Monaten hat die Redaktion das journalistische Angebot weiter stark ausgebaut: Im November ist das Portal mit seinen neuen Wirtschafts- und Finanzseiten gestartet. Mit dem Team Report und Recherche unter der Leitung von Sven Böll wurde der investigative Bereich weiter verstärkt. Und ein regionales Nachrichtenangebot ergänzt die nationale Berichterstattung und trägt so ebenfalls dazu bei, t-online zum führenden deutschen Digitalmedium zu entwickeln.

 

Über t-online 

t-online bietet alle Informationen, die Nutzer im Alltag brauchen: präzisen News-Journalismus, kluge Unterhaltung und hilfreiche Services auf allen Kanälen. Kurz gesagt: News, Innovation, Emotion. t-online ist bereits heute das reichweitenstärkste Portal Deutschlands: Die Inhalte von t-online werden über alle relevanten Geräte – Desktop, Smartphones, Tablets – alle Kanäle – Websites, Apps, Social Media, Suchmaschinen – und Medien – Online und Public Video – veröffentlicht. Auf diese Weise erreicht t-online mehr als 47 Millionen Nutzer pro Monat in ganz Deutschland. 

t-online ist Teil der Ströer Gruppe, einem der führenden deutschen Außenwerber, der werbungtreibenden Kunden individualisierte, voll integrierte Komplettlösungen entlang der gesamten Marketing- und Vertriebswertschöpfungskette anbietet. Das Unternehmen beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter an rund 100 Standorten. Im Geschäftsjahr 2020 hat Ströer einen Umsatz in Höhe von 1,44 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Ströer SE & Co. KGaA ist im MDAX der Deutschen Börse notiert. 

 

 

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" bezüglich der Ströer SE & Co. KGaA ("Ströer”) oder der Ströer Gruppe, einschließlich Beurteilungen, Schätzungen und Prognosen im Hinblick auf die Finanzlage, die Geschäftsstrategie, die Pläne und Ziele des Managements und die künftigen Geschäftstätigkeiten von Ströer bzw. der Ströer Gruppe. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder das Ergebnis von Ströer bzw. der Ströer Gruppe wesentlich von derjenigen Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder demjenigen Ergebnis abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und basieren auf zahlreichen Annahmen, die sich auch als unzutreffend erweisen können. Ströer gibt keine Zusicherung ab und übernimmt keine Haftung im Hinblick auf die sachgerechte Darstellung, Vollständigkeit, Korrektheit, Angemessenheit oder Genauigkeit der hierin enthaltenen Informationen und Beurteilungen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können ohne jedwede Benachrichtigung geändert werden. Sie können unvollständig oder verkürzt sein und enthalten möglicherweise nicht alle wesentlichen Informationen in Bezug auf Ströer oder die Ströer Gruppe. Ströer übernimmt keinerlei Verpflichtung, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder anderen Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anzupassen, weder aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus anderen Gründen.