13.01.2021

blowUP media bietet ab sofort klimaneutral produzierte Riesenposter

Ausgleich erfolgt über Kompensationsprojekte

Mit dem Ziel, seinen ökologischen Fußabdruck kontinuierlich zu verbessern, bietet blowUP media seinen Kunden ab 2021 ausschließlich CO2-neutral produzierte Riesenposter an. In enger Zusammenarbeit mit seiner Druckerei und der renommierten Klimaschutzagentur natureOffice hat der Riesenposter-Anbieter die CO2-Emissionen seines Postermaterials analysiert und wird diese mit einem speziell auf blowUP media zugeschnittenen Kompensationsprojekt ausgleichen. 

Mit „Deutschland Plus Green City“ kombiniert blowUP media zertifizierten Klimaschutz mit Umweltengagement in den urbanen Zentren, in denen das Unternehmen vertreten ist. Eine Tonne CO2 wird bei blowUP media künftig durch das Gold Standard Klimaschutzprojekt „Burn Stoves“ in Kenia kompensiert. Um auch lokal einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, wird blowUP media die Initiative „Green City e.V.“ in München mit zusätzlichen 5 Euro pro Tonne CO2 unterstützen. 

Ob Gemeinschaftsgärten, blühende Bänder für Wildbienen oder Umweltbildung für Groß und Klein – „Green City e.V.“ engagiert sich in vielfältigen Projekten mit dem Ziel, die Stadt grüner und lebenswerter zu machen. 

As Nachweise der CO2 Kompensation erhalten blowUP media Kunden pro Buchung eine Urkunde über die kompensierten Emissionen bei der Posterproduktion. Diese CO2 Einsparungen können von den Kunden im Rahmen eigener Nachhaltigkeitsprojekte verrechnet werden. Darüber hinaus kann auf Wunsch ein „klimaneutral gedruckt“-Logo mit einer kundenspezifischen ID auf die Riesenposter gedruckt werden.

 

Über blowUP media

blowUP media, ein Unternehmen der Ströer Gruppe, ist Spezialist für großformatige Außenwerbeflächen von 100 bis über 2.500 Quadratmetern. Mit rund 300 Locations betreibt blowUP media das größte Netzwerk für premium large-format Werbeträger in Europa. In 4 Ländern und 8 Städten ist blowUP media mit einem eigenen Büro präsent und Ansprechpartner für Werbetreibende, Eigentümer und Immobilienentwickler sowie Städte und Kommunen. 

www.blowup-media.de

 

Quelle/Bild: unsplash