AR / VR / MR

Mit „Pokémon Go“ ist das Konzept der Augmented Reality bzw. Mixed Reality für Early Adopter greifbar geworden. Die Idee dieser Technologien ist, das Sichtfeld der Nutzer in Echtzeit mit digitalen Informationen und Objekten zu ergänzen, um sie bei Aufgaben zu unterstützen oder sie zu unterhalten.

Beim Blick durch die Smartphone-Kamera, durch spezielle Headsets wie Microsofts HoloLens oder zukünftig durch vernetzte Kontaktlinsen kann der Nutzer per Klick-, Sprach- oder Gestensteuerung mit virtuellen Objekten interagieren. Die personalisierbaren Anwendungen in Navigation, Werbung sowie beim Lernen oder Arbeiten erweitern unseren Sehsinn mit allen relevanten Informationen, Hinweisen und Verbesserungsvorschlägen. In Zukunft wird es kaum Situationen ohne virtuell-visuelle Begleiter geben.


Social VR

Virtual Reality bietet viel Raum für Geselligkeit. Social VR umfasst alle Virtual-Reality-Anwendungen, in denen Menschen auf Menschen treffen. Sämtliche Kommunikations- und Vernetzungstools, die heute genutzt werden, erhalten ein neues Immersionslevel: Messenger-Dienste, soziale und berufliche Netzwerke, Multiplayer-Spiele, Telefonkonferenzen, ja sogar Events werden in Virtual Reality stattfinden.

Nutzer können aus einem vielfältigen Angebot an aufgenommenen oder simulierten Settings wählen, um günstige Kurzreisen zu unternehmen, auf Dates zu gehen, oder in der Welt verstreute Freunde zu treffen. Durch den Blickkontakt unserer Avatar-Stellvertreter, die unsere Sprache und Gesten übertragen, ist Social VR das erste empathiefähige virtuelle Kommunikationstool.


Virtual Workplace

Im Arbeitsumfeld entfalten Support- und Immersionstechnologien von Augmented bis Virtual Reality enormes Potential: Konferenzen in Social VR sparen international agierenden Firmen Reisekosten und ihren Angestellten Reisestrapazen. Auch Produktentwicklung und Marktforschung wird zukünftig in VR umgesetzt. Shopper Journeys lassen sich virtuell darstellen und ersetzen physische Testmärkte.

Im Industriekontext unterstützen Augmented bzw. Mixed Reality Wartungs- oder Montagemitarbeiter. Bei Operationen kann Augmented Reality Röntgenbilder ersetzen und dadurch die Strahlenbelastung der Patienten senken. Die mühelose Kollaboration und Zeiteffizienz durch den nahtlosen Zugang zum richtigen Wissen am richtigen Ort machen den virtuellen Arbeitsplatz der Zukunft so wertvoll.


Immersive Content

Immersive Inhalte in Augmented, Mixed oder Virtual Reality entführen den Nutzer in die Geschichte, bis sie überzeugt sind, selbst dort zu sein – live im Fußballstadion, am Schauplatz von News-Stories oder auf einem Rockkonzert. 360-Grad-Videos mit binauralem Sound sowie weitere simulierte Sinneserfahrungen wie Haptik und Duft machen aber nicht nur Unterhaltung und Nachrichten zum intensiven Erlebnis.

Virtual-Reality-Therapien erzielen bereits erste Erfolge bei Schmerzpatienten. Die virtuelle Voransicht von Hotelzimmern, Wohnungen oder Produkten erleichtert Kaufentscheidungen. Auch die Werbeindustrie erschließt virtuelle Räume mit Virtual Product Placement für sich. Es entstehen unzählige virtuelle Streams und Simulationen, in denen das Erleben unendlich ist.

 

(Quelle: TrendOne)