Verkaufen aus Leidenschaft

Wir suchen Professionals und junge Verkaufstalente – geborene Verkäufer.

Menschen, die keine Angst haben, auf andere zuzugehen. Die kommunikativ stark sind und begeistern können. Die wir fordern und fördern können. Hier erfährst Du, was einen guten Verkäufer ausmacht, wie sein Arbeitsalltag aussieht und welche offenen Stellen wir Dir anbieten.

300.000+
Werbeflächen in ganz Deutschland         
30+
Jahre Erfahrung
2.500
öffentliche Verträge mit über 600 Vertragspartnern (D)

Jobs im Regional- und Lokal-Vertrieb

Das bieten wir

Verkaufen ist keine Kunst.
Aber dabei verdienen.

Bei Ströer zu arbeiten heißt, im stetigen Wandel zu arbeiten. An einer Erfolgsstory mitzuschreiben. Als Arbeitgeber sind wir stolz auf Dich und wollen Dir das auch zeigen.


Leistungsgerechte Bezahlung
(im Vertrieb)


Sehr attraktives Provisionsmodell
(im Vertrieb)


Langfristige Kundenbeziehungen, die sich langfristig auszahlen


Faire Vergütung zum Start


Umfangreiche Ausstattung mit Arbeitsmitteln


Hochwertige und einzigartige Produkte ohne Konkurrenz

#stroeervertrieb #arbeitenimvertrieb

Wir bei Ströer. Du bald auch?

Ümit Cemali, Vertriebsspezialist bei der Ströer Gruppe

Ümit Cemali ist seit Dezember 2015 Vertriebsspezialist bei der Ströer Gruppe und gewährt uns einen Einblick in sein Arbeitsleben. Ümit war der erste Vertriebler in der Region West, der einen Umsatz von über 1.000.000€ erzielen konnte.

 

Wie hast Du zu Ströer gefunden?

 

Ich komme aus einem Spracheninstitut, in dem ich bereits als Sales Executive, zu Deutsch: als Außendienst Mitarbeiter gearbeitet habe.
Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Ströer kamen wir ins Gespräch. Ich habe mitbekommen, dass sich bei Ströer vieles im Vertrieb entwickelt und wollte diese Möglichkeit nutzen. Dann habe ich mich als Vertriebsspezialist beworben und bin nun seit fast drei Jahren dabei.

 

Was gefällt Dir an Ströer besonders gut?

 

Es gibt einige Dinge die Ströer hervorheben und die wir anders anpacken als andere Unternehmen. Was Ströer für mich besonders macht, ist eine moderne Unternehmenskultur und die kurzen Wege.
Was ich damit meine, ist die Möglichkeit, überall hinzugehen und bei jedem ein offenes Ohr zu finden. Keiner wird hier mit seinen Anliegen alleine gelassen.

 

Welche Erfolge konntest Du schon feiern?

 

Bereits in meiner Anfangsphase wurde ich sofort aufgenommen und konnte richtig Gas geben. Auch als Branchenfremder wurde ich an die Hand genommen und konnte dadurch schnell wachsen.
Was mich an meiner Arbeit motiviert, ist es, aus erster Hand zu erleben, wie relevant Werbung für unsere Kunden ist und was für einen Unterschied sie machen kann.
Ich konnte zum Beispiel beim Pilotprojekt Road Side Screens in Köln mitwirken. Es war aufregend, an vorderster Front in der eigenen Heimatstadt eine digitale Innovation miterleben und vorantreiben zu können. Auf einmal gab es überall diese digitalen Screens, die das absolute Stadtgespräch waren. Mein Team und ich konnten Teil dieser Entwicklung sein.

 

Was macht Ströer aus?

 

Die Arbeitsweise bei der Umsetzung von Projekten hat mich sofort fasziniert. Ströer bleibt dabei so flexibel wie man es aus sonst keinem Konzern in dieser Größenordnung kennt. In diesem Moment versteht man auch, warum wir von einer Start-Up-Mentalität sprechen, denn diese Dynamik erlaubt es uns erst, so erfolgreich im Lokalvertrieb zu sein.
Zum Beispiel haben wir in unserem Pilotprojekt mit den Road Side Screens Kundenanalysen erstellt und diese Bedarfsanalysen als Grundlage für die Vermarktung genommen, hatten aber trotzdem die Möglichkeit andere Erkenntnisse später noch zu implementieren.

 

Warum sollte man Deiner Meinung nach den Sprung zu Ströer wagen?

 

Die Mentalität, die gelebt, gefordert und gefördert wird. Es wird einem hier auch als Neu- oder Quereinsteiger die Plattform geboten, erfolgreich zu sein, wenn man den Willen hat, etwas zu erreichen. Ich habe selten erlebt, dass im Vertrieb so viel Wert auf die Ausbildung junger Talente gelegt wird wie bei Ströer. In meinem Arbeitsalltag war es mir schon immer wichtig, meinen Erfolg sofort messen zu können. Durch die gelebte Offenheit und Zugänglichkeit habe ich immer sofort gemerkt, wenn etwas falsch gelaufen ist, aber auch wenn ich etwas sehr Gutes geleistet habe.
Diese Authentizität hat mir sofort gefallen. Und obwohl unsere Vertriebsorganisation bei Ströer wie ein Start-Up funktioniert, werden einem die Sicherheit und die Ressourcen eines Konzerns geboten.

 

Was muss man mitbringen, um hier Spaß zu haben und erfolgreich zu sein?

 

Die Handlungsbereitschaft. Man kann Dinge leicht anschieben und verändern wenn man gute Ideen hat und sich einbringen kann. Es erwartet einen bei uns ein immenses Maß an Offenheit und Zugänglichkeit. Da hilft es natürlich, wenn man als Bewerber eben diese Eigenschaften selber mitbringt.
Spaß am Vertrieb zu haben, schadet nie, aber mich begeistert an meiner Arbeit, dass ich mit den Produkten, die ich vermarkte, meinen Kunden messbar weiterhelfen kann. mit seiner Umwelt in Kontakt zu treten und seine Botschaft zu vermitteln.
Die Resonanz, die man dabei bekommen kann, ist unbeschreiblich und für mich der Grund warum ich mich jeden Tag freuen kann bei Ströer zu arbeiten.

Ümit Cemali
Ströer Gruppe
Vertriebsspezialist
#diebestenzustroeer

Ein typischer untypischer Tag

Kein Tag wie der andere, aber immer das Ziel vor Augen: Kunden glücklich machen.
08:00 Uhr
Vorbereitung
Welche Termine stehen heute an? Alle Unterlagen dabei? Auf alle Termine einwandfrei vorbereitet?
10:00 Uhr
Erster Termin
Gut vorbereitet geht es in den ersten Termin. Kundenanalyse dabei, Bedarf geweckt, Lösung in der Tasche.
11:00 Uhr
Spontane Gelegenheit
Gleich neben dem ersten Termin ist ein neues Unternehmen eingezogen. Vorstellen, Vorteile lokaler Außenwerbung erklären, Nachfolgetermin gemacht.
13:00 Uhr
Kaltakquise vor Ort
Die Liste der potenziellen Kunden ist lang. Zeit, um direkt vor Ort neue Kunden anzusprechen und Termine zu machen.
14:00 Uhr
Abschluss
Sie haben überzeugt. Ein Kunde unterschreibt. Sofort gehen alle Daten an den Innendienst.
15:00 Uhr
Dranbleiben
Ein Kunde, der sich nicht entscheiden kann. Zeit für einen weiteren Besuch mit neuen Lösungsvorschlägen.
17:00 Uhr
Vorbereitung für morgen
Kundenanalysen machen, Produkte auswählen, Termine bestätigen: Der nächste Tag wird wieder erfolgreich!

Wir suchen die besten

Was macht einen guten Verkäufer aus?

Wenn Sie diese Eigenschaften mitbringen, möchten wir Sie kennenlernen.

 

 

Ein guter Verkäufer packt an
Fleiß, Selbstmotivation und innerer Antrieb sind wichtige Eckpfeiler des Jobs.
Ein guter Verkäufer hat den richtigen Riecher
Sie ahnen schon im Voraus, welche Lösung ein Kunde bevorzugt und haben einen Instinkt für's Geschäft.
Ein guter Verkäufer ist wortgewandt
Gute Rhetorik ist ein wichtiges Kriterium. Man muss sich immer auf neue Kunden einstellen.
Ein guter Verkäufer ist smart
Er hat ein unternehmerisches Gen, seine Produkte stets im Kopf parat, kann clever reagieren und hat starke Ideen für seine Kunden.
Ein guter Verkäufer gibt nicht auf
Durchhaltevermögen, Wille und Kondition zeichnen gute Vertriebler aus.
BEWERBUNGSPROZESS

Dein Weg zu uns

Auf dem Sprung zu Ströer? Dann geht es hier zu nützlichen Tipps & Tricks rund um die ideale Bewerbung bei uns.