Methodik

Cross-funktionale Teams

Feste Teams, feste Aufgaben.

Wir verschwenden keine Zeit mit Warten oder lange über den Flur wandern, um sich mit dem Grafiker, dem Entwickler oder dem Product Owner kurzzuschließen. Stattdessen umfasst jedes Projektteam mindestens einen Experten aus jedem Feld. So werden Übergaben vermieden und schnelles und selbstständiges Arbeiten vorangetrieben.

Open Space

Ad-hoc Konferenzen im Open Space

Am Open Space erhält jeder Teilnehmer die Chance, in einem 30 Minuten-Slot ein Thema vorzustellen oder mit den restlichen Teilnehmern zu diskutieren. Dabei sind den Themen keine Grenzen gesetzt - ob es um ein Projekt geht oder um die Anschaffung eines Obstkorbs.

Agile

Scrum? Kanban? - Hauptsache Agile!

Eine agile Teamorganisation erlaubt es, verschiedene Expertisen innerhalb der Projekte in Einklang zu bringen. Neben persönlichen Interessen, Stärken und Expertenwissen bringt sich jedes Teammitglied in einem Projektteam ein und brilliert so mit individuellen Stärken, die im Kollektiv zu einem Guss an Input geformt werden.

Lean Development

Die Kunst, schlank zu denken

Wir meiden lange Entwicklungsphasen. Für uns ist es wichtig, möglichst viele Ideen frühzeitigst zu testen um Marktpotenziale zu identifizieren. Wir handeln nach dem Prinzip bauen - testen - lernen, und haben dabei keine Angst vor Fehlern, sondern nehmen diese als Anhaltspunkt zur Verbesserung. So werden zügig passende Lösungen für Problemstellungen erarbeitet.

Retro

Retrospektive - aus Fehlern und Erfolgen lernen

Retrospektiven sind Teamtreffen, bei denen es darum geht, aus der Vergangenheit zu lernen. Dazu schauen die Teammitglieder gemeinsam zurück und bewerten, was gut und was schlecht gelaufen ist. Außerdem analysieren sie, warum Dinge gut oder schlecht waren, um so Maßnahmen für Verbesserungen treffen zu können.

Demo

Alle Teammitglieder synchronisiert

In einer Demo werden aktuelle Entwicklungen dem restlichen Team vorgestellt und somit das Know-How für alle verfügbar gemacht. Besonderheit hierbei ist, dass hier nur fertige Produkte und Konzepte und keine Work-in-Progress Projekte gezeigt werden. Die Demo ist eine hervorragende Methode um regelmäßig den Wissensstand des Teams zu synchronisieren und auf den neuesten Stand zu bringen.

Standup

Kurz und Knapp, das StandUp!

Das Standup ist ein fest vereinbarter, regelmäßig wiederkehrender Termin für die gesamte Abteilung, um zum Beispiel den Status laufender Projekte abzugleichen, Problemsituationen zu besprechen und weiteres Vorgehen zu erarbeiten. Er bietet durch seine Regelmäßigkeit auch eine Möglichkeit, Mitarbeiter, die an unterschiedlichen Orten arbeiten oder kaum Gelegenheit zum Austausch haben, auf denselben Wissensstand zu bringen.

Hackathon

1 Thema, 48 Stunden, 1 MVP

Bei einem Hackathon schließt sich ein crossfunktionales Team aus externen und internen Teilnehmern mit verschiedenen Backgrounds und Expertisen zusammen ein. Herausforderung ist es, für ein explizites Thema in 48 Stunden einen MVP zu entwerfen. Dabei fokussiert sich das Team für den gesamten Zeitraum nur auf diese Aufgabe. Für konspiratives Teamwork bedarf es einer innovativen Umgebung, losgelöst von Arbeitsalltag und comfort zones.